Garagenbrand in Schönwalde-Siedlung


Am Samstag dem 5. April wurden wir zu einem Mittelbrand (B2) in Schönwalde-Siedlung alarmiert. Laut Alarmierung brannte eine Garage an einem Einfamilienhaus (EFH).

Als erste Einheit traff unser Opens internal link in current windowTLF am Einsatzort ein. Beim eintreffen war die Garage berits im Vollbrand und das Feuer drohte auf das EFH überzugreifen. Der Einheitsführer forderte, aufgrund der Gefahr eines Übergriffs der Flammen auf das EFH, sofort weitere Kräfte über die Leitstelle in Potsdam nach. Die Bewohner des Hauses konnten sich selbst, vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen.

Die Staffel des TLF nahm das erste Rohr vor und die nachrückenden Kräfte (Opens internal link in current windowLF 16/12 und Opens internal link in current windowLF 20/16) bauten stabile Wasserversorgungen auf und nahmen dann weitere Rohre zur Verhinderung einer Ausdehnung auf das EFH. In der Garage wurden mehrere Gasflaschen aufgefunden die zum Teil durch unsere Einsatzkräfte gekühlt werden mussten.

Ein Übergreifen auf das EFH konnte verhindert werden so, dass die nachrückenden Kräfte, größten Teils, nicht zum Einsatz kommen mussten. Die Nachalarmierte Drehleiter aus Falkensee wurde für Nachlöscharbeiten und das Auffinden von Glutnestern im Brandobjekt benötigt. Auch erheblich beschädigte Fasade und der Dachbereich des EFH wurden mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Bei diesem Einsatz gab es keine Verletzten. Die Ursache des Feuers in derzeit nicht bekannt.




Löschangriff durch zwei Trupps


Blick auf die Drehleiter nachdem das Feuer gelöscht wurde.


Rückwärtige Ansicht der Garage


Zuletzt geändert:  07:14 16/01 2015