Brennender PKW


Gegen 15.05 Uhr des 12. Dezember 2014 wurde die Feuerwehr Schönwalde zu einem brennenden PKW alarmiert.

 

Der Angriffstrupp des TLF löschte den Brand unter schwerem Atemschutz. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein Übergriff der Flammen auf die Fahrgastzelle verhindert werden.

 

Der Fahrer und die Beifahrerin konnten sich selbst aus dem brennenden Fahrzeug retten, erlitten jedoch einen Schock.

 

Im weiteren Verlauf wurden durch die Einsatzkräfte auslaufende Flüssigkeiten wie Öl und Kraftstoff gebunden um Schäden für die Umwelt zu vermeiden.

 

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Im Einsatz waren: TLF 16/25, LF 16/12, ELW 1 und ein FuStW der Polizei







 

 

D. Hö.



Zuletzt geändert:  07:14 16/01 2015