H:Natur, Baum auf Haus


 

In den frühen Abendstunden des 10. Januar 2015 ist auf Grund von Orkanböen eine ca. 35 m hohe Kiefer auf das Dach eines Einfamilienhauses gestürzt.

Auf Grund der Einsatzlage musste ein Spezialgerät aus der Wache Siedlung an die Einsatzstelle gebracht werden. Hierbei handelt es sich um einen Seilhebelzug (Greifzug), der u.a. zum Sichern und Bewegen von Lasten dient. In diesem Falle sollte er den umgestürzten Baum vom Dach ziehen.

 

Dazu wurde um die Krone der Kiefer ein Stahlseil gebunden, welches dann über eine Umlenkrolle in das eigentliche Gerät geführt wurde. Die Situation stellte sich als schwierig dar, weil sich ein Nachbarhaus in direkter Nähe zum Fallgebiet des Baumes  befand.

Durch gezielte Schnitte mit der Motorkettensäge am Baum wurde die Fallrichtung vorgegeben. Mit Hilfe des Seilhebelzuges wurde die Kiefer zu einem kontrollierten Sturz vom Dach bewegt. Weiterhin wurde die Kiefer durch uns grob zersägt und lose Äste aus der Regenrinne und einer durch den Sturz betroffenen Birke beseitigt, um weitere Gefahrenquellen auszuschließen.

Der Einsatz konnte nach etwas über drei Stunden beendet werden.

 

D. Hö.



Zuletzt geändert:  07:14 16/01 2015